Case Studies

Lacoste baut nach Migration zu CJ wichtige Content-Beziehungen auf

18. Feb 2020

Lacoste entschied sich für CJ, um eine mehrgleisige Content-Strategie zu entwickeln und umzusetzen. Ziel war es, den Markenaufbau voranzutreiben und die Akzeptanz der Brand bei Käufern im Luxussegment zu steigern. 

1200px-Lacoste_logo

 

Die Ergebnisse auf einen Blick

Nach sechs Monaten im CJ Netzwerk konnte Lacoste folgende Resultate verzeichnen: 

  • 60%ige Steigerung der aktiven Publisher.
  • Doppelt so viele Content-Publisher im Partnerprogramm.
  • 33 % mehr klickaffine Content-Publisher, was zu zahlreichen redaktionellen Beiträgen führte.
  • 28 % der Visits auf der Lacoste-Website kamen von  Content-Publishern.
  • Content-Publisher sorgten im Bereich Neukunden für eine 32 % höhere Conversionsrate.

 

Hintergrund 

  • Nach einer gründlichen Vorauswahl mehrerer Netzwerke entschied sich Lacoste für CJ. 
  • CJ führte eine sorgfältig geplante und effiziente Migration für Lacoste durch. Dazu ging man – schon vor dem Programmstart - eine strategische Partnerschaft ein. 
  • Lacoste suchte bei CJ nach neuen Möglichkeiten, um Kunden im Hochpreissegment zu gewinnen. Das Unternehmen war besonders an CJ`s Zugang zu wichtigen Content-Publishern interessiert, da diese über ihr vorheriges Netzwerk nicht gewonnen werden konnten.

 

Highlights

Ziel 1: Steigerung der Umsätze durch Zusammenarbeit mit markenaffinen Publishern

  • Lacoste wurde Content Certified-Programmanbieter bei CJ und erhielt damit sofortigen Zugang zu CJ`s einzigartigem Netzwerk mit über 2.000 hochwertigen Influencer- und Content-Sites.
  • Um die Chancen für redaktionelle Beiträge und Platzierungen bei Influencern zu erhöhen, verwendete CJ sein proprietäres zielgruppenbasiertes Rekrutierungstool. Dieses matchte die Zielgruppe von Lacoste mit den wichtigsten Content Commerce-Websites und Influencer-Netzwerken, was zu Platzierungen auf Websites wie Esquire, Men's Journal und Golf Digest führte. 
  • CJ nutzte die Features zur Provisionierung auf Artikelebene, um für ausgewählte Kategorien Premium-Tarife anzubieten und mehr Reichweite auf High-End-Seiten zu erzielen. Zuletzt wurde dies für die Kategorie Schuhe umgesetzt, um eine Zusammenarbeit mit Nischenanbietern wie SoleLinks und SneakerShouts zu starten und dort bestens platziert zu werden. 

Verwendete CJ-Lösungen:  Content Certified Network, item-based Commissioning, Placements Marketplace, Content Expertise   

 

Ziel 2: Aufbau datenbasierter Erfolge im Partnerprogramm von Lacoste

  • CJ lieferte wöchentlich detaillierte Prognosen, um genaue Vorhersagen zur Inkrementalität potentieller Investitionen machen zu können.
  • Die Vergütung auf Property-Ebene ermöglichte es, gezielt spezielle, markenrelevante Content-Sites aus größeren Sub-Affiliate-Netzwerken anzusprechen und mit diesen auf Basis eines Premiumpreises zusammenzuarbeiten. Damit ließen sich in großem Umfang Kosten sparen.
  • CJ nutzte darüberhinaus seine Data-Science-Kompetenz, um den Wettbewerb zu beobachten und den besten Content zu identifizieren. 

Verwendete CJ-Lösungen:  PID-Kommissionierung, Data Science, Content-Expertise 

--

Für weitere Informationen über die Zusammenarbeit mit Lacoste wenden Sie sich bitte an CJ_Lacoste@cj.com oder bewerben Sie sich direkt über den CJ Account Manager für das Programm. 

   
Placements Marketplace

Placements Marketplace bietet Publishern ein userfreundliches Tool zum Einstellen und Bewerben ihres Inventars. Advertiser finden ganz leicht neue Platzierungsmöglichkeiten und können die Ergebnisse an einem einzigen Ort überprüfen und nachverfolgen.

Content Certified Program

Das Content-Certified-Programm ist der Startschuss für Beziehungen zwischen vorqualifizierten Content-Publishern und kategoriespezifischen Advertisern, die ihre Marke in einem hochwertigen Umfeld ausbauen möchten.

Situational Commissioning

Situational Commissioning ist eine Lösung, mit der Advertiser leistungsstarke, regelbasierte und individuelle Provisionsmodelle erstellen, die auf speziell für ihr Unternehmen zutreffenden Auftragsattributen basieren.

Weitere Case Studies